Die aktuellsten Nachrichten von Florentz und Partner

Neue Besteuerung von Investmentfonds - Vorabpauschale ab 2019

24.02.2019: Seit 1.1.2018 gilt das neue Investmentsteuergesetz. Zum Jahreswechsel 2019 wurde erstmalig eine wesentliche Neuerung aus dem Investmentsteuerreformgesetz umgesetzt, die Abgeltungsteuer auf die sogenannte Vorabpauschale.

Ausführlicher Beitrag

E-Dienstwagen - Steuervorteile nutzen

15.01.2019: Ab 2019 werden Fahrer elektrisch angetriebener Dienstwagen und Hybridfahrzeuge steuerlich entlastet. Statt für die Privatnutzung 1 % des inländischen Listenpreises pro Kalendermonat zu versteuern, müssen Besitzer von E-Autos sowie von extern aufladbaren Hybridelektrofahrzeugen nur noch 0,5 % des Listenpreises versteuern.

Ausführlicher Beitrag

Wir danken allen Mandanten, Freunden und Geschäftspartner für die gute Zusammenarbeit

13.12.2018: Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit und frohe Festtage. Anstelle von Weihnachtskarten unterstützen wir in diesem Jahr die Stiftung Lichtblick Seniorenhilfe in München, die älteren Menschen in Not hilft sowie die Palotti Mädchenschule in Tansania der Stiftung CED Christlicher Entwicklungsdienst mit einer Spende.

Job-Ticket ab 2019 steuerfrei

16.11.2018: Der Bundestag hat am 8.11.2018 grünes Licht für das "Jahressteuergesetz 2018" gegeben, damit soll ab 2019 die steuerfreie Gewährung von Jobticket durch den Arbeitgeber möglich sein.

Ausführlicher Beitrag

Das Finanzamt und Ihre Weihnachtsfeier

13.11.2018: Schon längst stehen allerorten Plätzchen, Lebkuchen, Punsch und Glühwein bereit. Und auch die betriebliche Weihnachtsfeier ist längst in Planung. Es ist viel vorzubereiten, Räume mieten, Essen und Getränke bestellen, Geschenke zu besorgen. Sie fragen sich vielleicht, ob das Finanzamt sich an den Kosten beteiligt.

Ausführlicher Beitrag

Halbe Steuer für Elektro - Dienstwagen geplant

29.08.2018: Für (Hybrid-)Elektrofahrzeuge ist eine deutlich günstigere Besteuerung der Privatnutzung vorgesehen. Die Neuregelung soll für Selbständige ebenso gelten wie für Arbeitnehmer mit Dienstwagen. Der geldwerte Vorteil soll künftig mit 1 % des halben Listenpreises angesetzt werden (bisher: 1 % des vollen Listenpreises), und zwar unabhängig davon, wie hoch dieser ist.

Ausführlicher Beitrag

6% Nachzahlungszinsen sind unangemessen - erste Reaktion der Finanzverwaltung

02.07.2018: Mit dem BMF - Schreiben vom 14.6.2018 reagiert die Finanzverwaltung auf die jüngste Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs, der -zumindest ab 2015- Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der 6%igen Verzinsung von Steuernachzahlungen geäußert hat.

Ausführlicher Beitrag

Vermietungseinkünfte über Airbnb steuerpflichtig? Selbstanzeige?

04.06.2018: Das Bundeszentralamt für Steuern stellt ein Auskunftsersuchen über deutsche Airbnb-Vermieter an die irischen Finanzbehörden. Ist eine Selbstanzeige sinnvoll/noch möglich?

Ausführlicher Beitrag

6 % Zinsen auf Steuernachzahlungen sind unangemessen

24.05.2018: Der Bundesfinanzhof (BFH) hält für Verzinsungszeiträume ab 2015 den Zinssatz von 6 % für Steuernachzahlungen für unangemessen

Ausführlicher Beitrag

Grundsteuer nicht mehr verfassungsgemäß

21.05.2018: Die Basis für die Berechnung der Grundsteuer muss neu geregelt werden. Das Bundesverfassungsgericht hat dafür eine Frist bis Ende 2019 gesetzt.

Ausführlicher Beitrag

Seite 4 von 12 Seiten. « Erste  < 2 3 4 5 6 >  Letzte »

Nach oben