Events

TURNIERSIEG !

31.01.2017: Turniersieg beim B2Soccer Winter 2017

Mächtig stolz sind wir auf den Turniersieg unserer Mannschaft beim Münchner B2Soccer Winterturnier 2017. Jungs, Ihr seid Klasse!

Lesen Sie hier den Spielbericht von Alexandar Simic:

Mit großer Freude berichte ich vom diesjährigen Winter Firmenfußballturnier, an dem unsere Kanzlei teilgenommen hat.

Das Turnier fand am Samstag, 28.01.2017 in der Sport Scheck Allwetteranlage in Unterföhring statt. Insgesamt nahmen 42 Mannschaften am Turnier teil,
darunter, neben Florentz und Partner weitere namhafte Firmen wie BMW AG, GEWOFAG, Intel Deutschlang, Arabella Hotel, EON …
Aus Zeit- und Platzgründen wurden die Mannschaften in eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe mit je 21 Mannschaften aufgeteilt. Wir spielten in der, wie sich bald zeigte, schwereren Nachmittagsgruppe.

Die 21 Mannschaften wurden in 3 Gruppen zu je 7 Mannschaften aufgeteilt. In Gruppe B trafen wir auf die Mannschaften „Academic Work“, “No Pirlo No Party”(Vorjahressieger), “Die Finanzchefs”, “Arabella Hotel”, “Eversheds” und “Wirecard”. Die ersten drei Gruppenspiele gewannen wir souverän mit 11:2, 6:2 und 9:1.
Im vierten Gruppenspiel trafen wir auf den Vorjahressieger „No Pirlo No Party“.
Das Spiel endete aus unserer Sicht recht unglücklich mit 3:3 unentschieden.
Unsere beiden letzten Gruppenspiele gewannen wir wieder klar mit 11:2 und 8:3 und beendeten somit die Gruppenphase als Gruppenerster mit 47 geschossenen Toren und einer Tordifferenz von +33.

Als Gruppenerster spielten wir dann das Viertelfinale gegen den dritten aus der Gruppe A „BMW AG“. Das Spiel war hart umkämpft, beide Mannschaften wollten
unbedingt ins Halbfinale einziehen. Am Ende waren wir jedoch die glücklichen Sieger und gewannen das Spiel mit 6:3 und zogen so ins Halbfinale des Turniers.

Nach diesem Spiel merkte man jedoch das die Kräfte langsam schwanden. Die sechs Spiele in der Gruppenphase sowie das schwere Viertelfinalspiel haben unseren Spielern viel abverlangt. Schließlich waren wir die Mannschaft mit den wenigsten Feldspielern. Die anderen Mannschaften waren mit je 10 Feldspielern unterwegs und konnten so durchgehend ein- und auswechseln. Wir hatten jedoch nur zwei Auswechselspieler und
mussten so versuchen, unsere Kräfte so gut wie nur möglich einzuteilen.
Nun waren wir jedoch schon so weit gekommen, dass keiner an Aufgeben auch nur dachte. Im Gegenteil: Der Ehrgeiz war geweckt, unsere (noch recht überschaubare) Fangemeinde stand voll hinter uns und hat uns angefeuert, wir wollten unbedingt den 1. Platz und das Turnier als Sieger beenden.

Mit diesem unbedingten Siegeswillen gingen wir das Halbfinalspiel gegen den starken Gegner „CSC Telko Mobile Squad“ an, bei welchen einige höherklassige Spieler
mitspielten. Doch wir ließen uns nicht einschüchtern und haben uns ganz auf unsere eigenen Stärken verlassen und zwar „Zusammenhalt und Offensivpower“. So gingen wir
in den ersten 5 Minuten volles Risiko und führten früh mit 6:0. Der Gegner war von unserem Spiel dermaßen beeindruckt, dass er uns nichts entgegenbringen konnte.
Das Spiel gewannen wir dann Souverän mit 10:2 und zogen somit verdient in das Finale ein.

Im Finale wartete dann der Vorrundengegner sowie Vorjahressieger „No Pirlo No Party“. Schon in der Vorrunde hatte sich gezeigt, dass das der schwerste Gegner für uns war.
Mit ihrer Defensiv-/Kontertaktik sowie dem stark aufspielenden Torwart, hatten wir bereits im Vorrundenspiel alle Mühen gehabt, das Spiel nicht zu verlieren.

Aber jetzt ging es um die Turnierkrone. Wir wollten unbedingt den Titel „Beste Firmenmannschafts Münchens“. Da war es uns egal, gegen welchen Gegner wir spielen mussten. Was uns jedoch den letzten Motivationskick gab, waren die Worte von Frau Heuberger. Sie rief mich am Donnerstagabend an und sagte mir „ich erwarte schon, dass Ihr den Pokal für die Kanzlei gewinnt“. Mit dieser Zusatz-Motivation
gingen wir das Finalspiel an. Wir setzten wie schon im Halbfinale auf die Offensivtaktik. Das sollte sich letzten Endes auch bezahlt machen. Ein abgefälschtes Billardtor durch Herrn Maus hat uns früh in Führung gebracht. Dann konnten wir schnell mit dem zweiten und dritten Tor nachlegen. Wir änderten unsere Taktik während des Spiels, spielten etwas defensiver und wollten mit gezielten Kontervorstößen die Entscheidung herbeiführen. So gelang es uns nochmal mit dem vierten und dem entscheidenden fünften Tor nachzulegen. Wir führten bereits in den ersten 5 Minuten mit 5:0.
Doch dann musste ich in den letzten Spielminuten das Spielfeld nach einem Schlag auf den Rippen verletzt verlassen. Der Gegner konnte nochmal bis auf zwei Tore rankommen, so dass es bis zur letzten Spielminute spannend blieb. Auf Grund unserer
Cleverness sowie unseres großen Zusammenhalts konnten wir die Führung über die Zeit bringen und gewannen das Spiel mit 5:3.

Damit dürfen wir uns offenziel als beste Firmenfußballmannschafts Münchens bezeichnen!!!

Alles in einem, war es ein verdienter Erfolg, was sich auch in Zahlen widerspiegelt. Unsere Mannschaft schoss mit 68 Toren die meisten des gesamten Turniers und hat damit die beste Tordifferenz mit +46. 

Als Sieger erhielten wir, neben den obligatorischen Pokal, ein riesiges Weißbierglas, ein Erlebnisgutschein für „Escape Game“ und die Wildcard für das Deutschlandfinale am 08.07.2017 in Oberhaching.

Ich möchte mich nochmals bei den aktiven Spielern bedanken:

- Herr Maxhuni für seinen Einsatz als Torwart. Mit seiner Sicherheit und einigen Glanzparaden konnte er uns vor allem in den wichtigen Spielen von Gegentoren bewahren.
- Herr Baum als der „Fels in der Brandung“. Sorgte für die Balance in unserem Spiel und half uns mit einigen wichtigen Toren die Spiele für uns zu entscheiden.
- Herr Maus als unsere „Lebensversicherung“. Er zeigte herausragende Torjägerqualitäten und konnte viele wichtige Tore für uns erzielen. Über die Hälfte der von erzielten Tore (insgesamt 68) hat Herr Maus für uns geschossen.
- Herr Wiesmüller als der „Kämpfer“. Hat viele wichtige Zweikämpfe geführt und stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft.
- Herr Dittebrand als der „The Brain“. Hat super clever gespielt. Viele wichtige Pässe gespielt und auch entscheidende Tore erzielt.

Zu guter Letzt, möchte ich mich bei den Zuschauern bedanken. Vor allem Frau Kamseder, die von Anfang bis Ende mit dabei war und uns tatkräftig unterstützt hat.

Das nächste Turnier findet am 08.07.2017. Dann geht es um die beste Firmenfußballmannschafts Deutschlands.

Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung, ob aktiver Spieler oder Zuschauer

Nach oben